Liebes sags-uns-Team,

In den letzten Tagen, aber auch weder zum ersten, noch letzten Mal in diesem Jahre haben wir wieder richtig tolles Wetter und Temperaturen von circa 30 Grad.

Tendenziell lässt sich in den Räumen am Nordcampus relativ gut arbeiten, auch wenn die Sonne brennt. Allerdings kann man das nicht über den Raum Bi 85.2 sagen! Seit Monaten sind dort alle (großen) Fenster zu geschraubt, so dass sie gar nicht mehr geöffnet werden können, und nur zwei der Oberlicht-Fenster lassen sich öffnen. Lehre ist in diesem Raum so nicht mehr effektiv möglich - schon gar nicht für ein Seminar mit 20 und mehr Teilnehmenden! Ich selbst habe in der letzten Hitzephase (im Mai 2017) während eines Doppelblocks in diesem Raum sehr schwer mit meinem Kreislauf zu känpfen gehabt und musste für fast 15 Minuten den Raum verlassen, um nicht ohnmächtig zu werden. Es kann nicht sein, dass wir die Fenster nicht öffnen können und gezwungen werden, ohne Sauerstoff und bei Temperaturen von über 30 Grad in den Räumen Seminare abzuhalten! Dies muss sich schnellstens ändern!!! Ich weiß, dass sich bereits viele Studierende und auch einige Dozenten über dieses Problem auf mehreren Kanälen beschwert haben und dass auch die Vize-Präsidentin vor Wochen informiert wurde. Es muss nun endlich etwas geschehen!